Warum erleide ich einen Schicksalsschlag nach dem Nächsten? Negativitätsbias

Teile Achtsamkeit mit deinen Liebsten

Menschen neigen dazu, sich auf das Negative zu konzentrieren, weil es evolutionär bedingt ist. In der Vergangenheit waren diejenigen, die in gefährlichen Situationen ein stärkeres Gefühl der Bedrohung entwickelten, besser in der Lage, sich vor potenziellen Gefahren zu schützen und zu überleben. Aus diesem Grund sind wir darauf programmiert, Bedrohungen stärker wahrzunehmen als positive Dinge. Dein Verstand versucht dich somit einfach zu schützen. Denn es hat bisher dein Überleben gesichert.

Dieses Phänomen wird auch als „Negativitätsbias“ bezeichnet und ist ein Überlebensmechanismus, der in der menschlichen Psyche verankert ist. Es bezeichnet die menschliche Tendenz, negative Erfahrungen, Gedanken und Emotionen stärker zu gewichten und sich stärker an sie zu erinnern als positive Erfahrungen. Diese Vorliebe für das Negative hat sich im Laufe der menschlichen Evolution entwickelt und diente als Überlebensmechanismus in einer gefährlichen und unsicheren Umgebung.

In der heutigen Zeit kann der Negativitätsbias jedoch zu einer Überbetonung von Risiken und Problemen führen, die unsere Stimmung beeinträchtigen und unsere Sicht auf die Welt trüben können. Einige Forscher argumentieren sogar, dass der Negativitätsbias ein Faktor sein könnte, der zur Entwicklung psychischer Störungen beitragen kann.

Eine der Ursachen des Negativitätsbias ist das asymmetrische Verhältnis von negativen und positiven Ereignissen. Negative Ereignisse haben in der Regel eine größere Auswirkung auf unser Leben als positive Ereignisse. Beispielsweise kann eine einzige negative Erfahrung, wie der Verlust eines Jobs oder einer Beziehung, unser Leben für lange Zeit beeinträchtigen, während positive Erfahrungen wie Komplimente oder Geschenke nur vorübergehende Auswirkungen haben.

Jetzt bei Amazon bestellen (aufs Bild klicken!)

〰️〰️〰️〰️〰️〰️〰️〰️〰️〰️〰️〰️〰️〰️〰️〰️〰️〰️〰️〰️

Darüber hinaus kann der Negativitätsbias verstärkt werden, wenn negative Ereignisse unerwartet auftreten oder uns persönlich betreffen. Wenn etwas Schlimmes passiert, fühlen wir uns oft hilflos und machtlos, was uns dazu bringt, uns stärker auf die negativen Aspekte zu konzentrieren.

Es gibt auch einige kulturelle Faktoren, die den Negativitätsbias verstärken können. In westlichen Gesellschaften wird oft ein hohes Maß an Leistung und Erfolg erwartet, was dazu führen kann, dass Menschen sich stärker auf Fehler und Misserfolge konzentrieren und diese als Beweis für ihre Unfähigkeit oder Inkompetenz ansehen. In einigen anderen Kulturen wird hingegen mehr Wert auf soziale Harmonie und Zusammenarbeit gelegt, was dazu führen kann, dass negative Ereignisse weniger stark gewichtet werden.

Es gibt jedoch auch Möglichkeiten, den Negativitätsbias zu überwinden. Eine Möglichkeit ist, bewusst positive Erfahrungen und Gedanken zu kultivieren und sich auf Dinge zu konzentrieren, die uns glücklich und zufrieden machen. Dies kann durch Meditation, Achtsamkeit und die bewusste Wahrnehmung von positiven Ereignissen und Emotionen erreicht werden.

Eine weitere Möglichkeit ist, den Blickwinkel zu ändern und negative Ereignisse als Lernchance zu betrachten. Indem wir uns auf unsere Fehler konzentrieren und sie als Gelegenheit zur Verbesserung nutzen, können wir unsere Fähigkeit zur Selbstreflexion und Selbstverbesserung stärken.

Insgesamt ist der Negativitätsbias ein wichtiger Aspekt der menschlichen Psyche, der eine wichtige Rolle bei der Bewältigung von Risiken und Bedrohungen spielt. Es ist jedoch wichtig, sich bewusst zu machen, dass er auch unsere Wahrnehmung der Welt und unser Wohlbefinden beeinflussen kann. Indem wir bewusst positive Gedanken und Emotionen kultivieren und unseren Blickwinkel ändern.

Nun ist es an dir zu entscheiden, ob du dich von den negativen Gedanken, Gefühlen und Einstellungen lösen möchtest oder nicht.

Christian und ich begleiten dich gerne dabei dich davon zu lösen und lehren dich die Welt aus einem positiven Blickwinkel zu sehen – egal, was passiert.

〰️〰️〰️〰️〰️〰️〰️〰️〰️〰️〰️〰️〰️〰️〰️〰️〰️〰️〰️〰️

Stressbefreit zum Wohlfühlkörper ohne Rückenschmerzen, ohne jemals wieder in alte Muster zu verfallen.

Vereinbare jetzt ein kostenloses Analysegespräch (hier klicken!) mit Christian Roller oder Raphaela Kremer.

BEWUSST | ACHTSAM | LEBEN

Mit Christian & Raphaela


Teile Achtsamkeit mit deinen Liebsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert